Cookies bei B&B


Zur Personalisierung der vorliegenden Website verwenden wir Cookies. Diese dienen zur Analyse des Nutzerverhaltens und zur Verbesserung der Website. Durch nachfolgende Genehmigung stimmen Sie dem Einsatz zu. Für den Fall, dass Sie der Nutzung funktionaler Cookies nicht zustimmen, ist unsere Seite leider nicht vollständig nutzbar.

Sie können den Zustimmung jederzeit widerrufen. Verzweigen Sie hier auf die Seite bb.datenschutz.




      Google Analytices ist ausgeschaltet !!!


  • Hier geht es zum Impressum.
  • linie
    Bartonitz & Bartonitz
    bb.aktuell [ mehr ]
    bb.lexika [ mehr ]
    bb.profil [ mehr ]
    bb.team [ mehr ]
    bb.karriere [ mehr ]
    bb.download [ mehr ]
    bb.portal [ mehr ]
    linie

    bb.aktuell

    24.11.2022

    Vom Arbeitgeber gezahltes Entgelt für Kennzeichenwerbung ist Arbeitslohn
    [ mehr ]

    23.11.2022

    Abzug von Taxikosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz lediglich in Höhe der Entfernungspauschale
    [ mehr ]

    22.11.2022

    Existenzminimum für 2023 auf 10.908 Euro veranschlagt
    [ mehr ]

    bb.lexika.recht

    Kreditkartenmissbrauch

    Der Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten ist eine Straftat, die begeht, wer die ihm durch die Überlassung einer Kreditkarte oder einer Scheckkarte eingeräumte Möglichkeit, den Aussteller (Bank oder Kreditkartenunternehmen) zu einer Zahlung zu veranlassen, missbraucht und dadurch schädigt. Die Schädigung kann insbesondere darin bestehen, dass das Konto nicht gedeckt ist. Kreditkartenmissbrauch ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bedroht.

    Gesetzliche Grundlage: § 266b Strafgesetzbuch