Cookies bei B&B


Zur Personalisierung der vorliegenden Website verwenden wir Cookies. Diese dienen zur Analyse des Nutzerverhaltens und zur Verbesserung der Website. Durch nachfolgende Genehmigung stimmen Sie dem Einsatz zu. Für den Fall, dass Sie der Nutzung funktionaler Cookies nicht zustimmen, ist unsere Seite leider nicht vollständig nutzbar.

Sie können den Zustimmung jederzeit widerrufen. Verzweigen Sie hier auf die Seite bb.datenschutz.




      Google Analytices ist ausgeschaltet !!!


  • Hier geht es zum Impressum.
  • linie
    Bartonitz & Bartonitz
    bb.aktuell [ mehr ]
    bb.lexika [ mehr ]
    bb.profil [ mehr ]
    bb.team [ mehr ]
    bb.karriere [ mehr ]
    bb.download [ mehr ]
    bb.portal [ mehr ]
    linie

    bb.aktuell

    27.07.2021

    Banken: Schätzung zu Rückzahlungen durch BGH-Urteil
    [ mehr ]

    26.07.2021

    Hochwasserschäden in NRW und Rheinland-Pfalz: Katastrophenerlass in Kraft gesetzt
    [ mehr ]

    22.07.2021

    FG Baden-Württemberg: Keine verfassungswidrige Doppelbesteuerung von Altersrenten
    [ mehr ]

    bb.lexika.steuer

    Günstigerprüfung

    Die Günstigerprüfung spielt bei der staatlich geförderten Rente (Riester-Rente) und beim Kindergeld eine Rolle. Sie wird von Amts wegen durchgeführt.

    Die private Altersvorsorge wird vom Staat durch eine Zulage oder durch einen Sonderausgabenabzug gefördert. Ist der Sonderausgabenabzug für den Steuerpflichtigen günstiger als die Zulage, erhöht sich die unter Berücksichtigung des Sonderausgabenabzugs ermittelte tarifliche Einkommensteuer um den Anspruch auf Zulage. In den meisten Fällen scheidet der Sonderausgabenabzug aus, da die Zulage für den Steuerpflichtigen günstiger ist. Der Sonderausgabenabzug kann jedoch für besser verdienende Singles ohne Kinder vorteilhaft sein.

    Auch beim Kindergeld kann es für besser verdienende Steuerpflichtige günstiger sein, nicht das Kindergeld, sondern den Kinderfreibetrag in Anspruch zu nehmen. Die Günstigerprüfung wird auch hier von Amts wegen vorgenommen.

    Gesetze und Urteile (Quellen)

    § 10a EStG

    § 31 EStG